Internet sei Dank

Barbara1
Gestern bin ich nach Luzern gefahren, um Barbara zu treffen. Das ist eine lustige Geschichte!
Vor ungefähr vier Jahren flatterte ein Email bei mir rein mit einer freundlichen Anfrage bezüglich der Herstellung von Feuerschalen. Barbara hatte schon einige Versuche hinter sich aber alle waren nicht zu ihrer Zufriedenheit raus gekommen. Dabei lag es nur an der Tonsorte.
Es begann eine richtige „Brieffreundschaft“. Bald fand ich heraus, dass Barbara auf der Insel Kreta lebt, Schweizerin ist und vom Frühjahr bis im Herbst dort als Wanderleiterin arbeitet. Im Winter geniesst sie dann die ruhige Zeit in ihrem Töpferatelier um so mehr. Manchmal hören wir monatelang nichts voneinander und dann haben wir uns wieder viel zu erzählen. Gerade jetzt weilt sie in der Schweiz und wir konnten uns bereits zum zweiten Mal seit beginn unserer Freundschaft treffen. Es war ein wunderschöner Tag! Wir haben Kafi getrunken, fein gegessen, die Altstadt von Luzern durchstreift und vor allem viel geschwatzt und gelacht. Das Leben einer Reiseleiterin ist ungemein vielseitig, interessant, manchmal spannend, manchmal aber auch sehr herausfordernd. Und ich habe ihr von meinem Alltag als Töpferin berichtet.
Wäre das Internet nicht, hätten wir uns vermutlich nie kennen gelernt!
Danke Barbara für den schönen Tag! Hoffe, wir sehen uns bald wieder.
Morgen zeige ich Euch das Foto von der neuen Feuerschale. Ich bin sehr zufrieden, wie sie heraus gekommen ist. Heute scheint wunderschön die Sonne, ich werde die Schale im Garten fotografieren.